Herzlich Willkommen

in Wiesau!

Wiesau - mitten im Land der tausend Teiche

Der Landkreis Tirschenreuth ist wortwörtlich das Land der tausend Teiche. Heute gibt es hier wieder etwa 4.000 Teiche. Die Zahl klingt zwar unglaublich, aber 1618 gab es allein im "Gericht" Wiesau 728 Teiche. Im Mittelalter breiteten sich auf dem Gebiet des jetzigen Landkreises Tirschenreuth etwa 10.000 Teiche aus. Kurz nach 1800 war der Fischpreis niedrig, Fisch "out" und viele Teiche wurden trockengelegt. Erst ab 1880 wurde die Fischzucht wieder wirtschafltich lukrativ und viele, inzwischen verwilderte Teiche wieder genutzt.

Einige dieser Teiche bilden heute die Waldnaabaue, ein Bundes-Naturschutz-Großprojekt. Malerisch schlängelt sich die Waldnaab zwischen Tirschenreuth und Falkenberg durch eine der schönsten und ökologisch bedeutendsten Teichlandschaften Europas. Die naturnahe, ökologisch verträgliche Teichwirtschaft im Landkreis Tirschenreuth hat durch ihre traditionelle Wirtschaftsweise eine Vielzahl vertvoller Biotope geschaffen und bis heute erhalten. Tierarten wie der Schwarzstorch, der Eisvogel oder der Moorfrosch und Pflanzen, wie Sonnentau, Arnika und Buschnelke finden in der Waldnaabaue noch einen ungestörten Lebensraum.

Eine ganze Anzahl Landwirte im Lankreis Tirschenreuth besitzen neben ihren Äckern und Wiesen auch Teiche. Bei einigen dieser Landwirte ist der Ertrag aus den Teichen nicht nur ein Zubrot, sondern bringt einen größeren, manchmal sogar den überwiegenden Teil des Einkommens. Man kann diese Teichwirte mit Recht als Fischbauern bezeichnen.

Der Ort Kornthan ist eines der schönsten Fischbauerndörfer Altbayerns. Bereits im Mittelalter haben die dortigen Bauern hauptsächlich von ihren Fischen gelebt. Der Kornthaner Weiher wurde 1618 vom damaligen Landesherrn, Kurfürst Friedrich V. von der Pfalz an vier Konrthaner Bauern verkauft, in dessen Eigentum der Weiher bis heute noch ist.

Heute veranstalten die stattlichen Fischbauernhöfe während der Erlebniswochen Fisch die Kornthaner Karpfenkirchweih (meistens am 2. Wochenende im Oktober). Hier werden die bekannten Karpfen-Schmankerln, zünftige und interessante Aktionen rund um den Fisch geboten. Auch die Kinder kommen bei Abfischungen, Kutschenfahrten und vielen weiteren Aktionen voll auf ihre Kosten.

Wer sich näher für die Entwicklung, Geschichte und Arbeiten rund um die heimische Teichwirtschaft interessiert, für den ist ein Besuch des Oberpfälzer Fischereimuseums in Tirschenreuth unumgänglich. Es ist das einzige Museum in Deutschland, das ausschließlich der Fischerei und der Gewässerkunde gewidmet ist. Gerade auch für Kinder ist das Museum sehr interessant. Im Fischereimuseum können Fische sprechen. Was würden wohl Fische erzählen, wenn sie sprechen könnten?