Wiesauer

Adventsmarkt

 

02.12.2017

 

 

 

Wanderweg 8

Wiesau - Mühlhof - Güttern - Radonquelle - Hackelstein - Fuchsmühl - Wiesau

Rundwanderweg:ja
Schwierigkeitsgrad:schwierig
Wegstrecke:ca. 13 km
Dauer:2 - 3 Stunden

Der Wanderweg beginnt in Wiesau beim Rathaus und geht weiter auf der Bahnhofstraße Richtung Friedenfelser Straße. Am Ortsausgang Wiesau Richtung Mühlhof beginnt die Markierung der Wanderwege 3, 8 und 9.

Diese Wanderwege verlaufen parallel bis zur Ortschaft Mühlhof und Güttern. In Mühlhof können Sie den Pechstein besichtigen, aus dem in früheren Jahren Pech zur Herstellung von Arzneimitteln und Schusterpech gewonnen werden konnte.

Nach der Ortschaft trennt sich der Wanderweg 3 vom Wanderweg 8 und 9, diese beiden führen weiter Richtung Güttern.
Bei Güttern an der Abzweigung des Wanderwegs 8 geht es vorbei an einer Radonquelle in ansteigendem, waldreichem Gebiet mit dem Ziel Hackelstein. Beim Hackelstein handelt es sich um ein massives Felsgestein, das den Beginn des felsen- und waldreichen Steinwaldgebietes markiert.

Beim Rückweg in Richtung der Ortschaft Fuchsmühl bietet sich im Hotel Hackelstein die Möglichkeit einzukehren.
Im weiteren Verlauf der Wanderung befindet sich die weit bekannte Wallfahrtkirche "Maria-Hilf" in Fuchsmühl.
Vor der Ankunft in Wiesau führt die Wanderung über die Ortschaft Tirschnitz und König-Otto-Bad.