Wiesauer

Adventsmarkt

 

02.12.2017

 

 

 

Wanderweg 6

Wiesau - Schönfeld - Triebendorf - Veitmühle - Tirschnitz - Mühlhof - Wiesau

Rundwanderweg:ja
Schwierigkeitsgrad:leicht
Wegstrecke:ca. 9 km
Dauer:2 bis 3 Stunden

Die Rundwanderung beginnt auf dem Wiesauer Marktplatz vor dem Rathaus in Richtung Schönfeld.

Sehenswürdigkeit: St.-Anna-Kapelle in der Schönfelder Straße (Erbaut um 1912, Renovierung 1995)

Von Schönfeld aus geht es weiter auf der Verbindungsstraße Schönfeld - Triebendorf.

Hier genießt man einen wunderbaren Rundblick, im Vordergrund das Teichgebiet von Oberteich, mit den weiten Fluren.

Im weiteren Verlauf kommt man zum mittlerweile stillgelegten Steinbruch, wo Basalt in großen Mengen abgebaut wurde. Möglich war der Basaltabbau durch den Bau der Eisenbahnstrecke, die seit 1864 Wiesau verkehrsmäßig erschloss.

Die Route nach Tirschnitz folgend wird der Bach Wiesau - vorbei an der Veitmühle - überquert, eine von ehemals sieben an der Wiesau liegenden Mühlen.

Nach der Ortschaft Tirschnitz gelangt man nach Mühlhof, vorbei an dem gefundenen Pechstein, der früher zur Pechgewinnung benutzt wurde. Das Baumpech und die daraus gewonnenen Produkte spielten früher eine große Rolle zur Arzneimittelherstellung und als Schusterpech.