Wiesauer

Adventsmarkt

 

02.12.2017

 

 

 

Wanderweg 5

Wiesau - Höhenweg - Veitmühle - Sauerbrunnen - Fürstenhof - Höhenweg - Kreuzberg - Wiesau

Rundwanderweg:ja
Schwierigkeitsgrad:leicht
Wegstrecke:ca. 8 km
Dauer:1 1/2 bis Stunden

Der Rundwanderweg 5 beginnt am Rathaus in Wiesau. Von dort aus biegt man in die Alfons-Goppel-Straße ein, an der Martin-Luther-Straße führt der Weg links weiter durch den Buchweg, Richtung Höhenweg zu den parallel laufenden Wanderwegen 2, 5 und 10.

Abseits der ersten Markierung der angegebenen Wanderwege befindet sich in etwa 100 Meter Entfernung die Kreuzbergkirche mit Blick in Richtung Wiesau. Die Kreuzbergkirche (Frühbarock/Spätrenaissance), erstmals erwähnt 1508, wurde 1657/59 wieder aufgebaut. Daneben befindet sich die 1909 erbaute Lourdesgrotte mit dem angelegten Kreuzweg und den Steinfiguren.

Den Wanderwegen folgend haben Sie einen wunderbaren Rundblick nach Tschechien zum "Hohen Tillen", zur Ortschaft Schönfeld, Richtung Süden liegen die Bergrücken des Ahorn-Fahrenberges, im Westen der Naturpark Steinwald und der Markt Fuchsmühl. Mit Blick nach Norden liegt der Ort Triebendorf mit dem stillgelegten Basaltsteinbruch (Gewinnung von Schottermaterial) und die Erhöhung des Teichlberges mit vulkanartigem Gestein und zusammenhängendem Mischwald.

Nach diesem schönen Rundblick teilen sich die Wanderwege 2 und 5 von Wanderweg 10 bis zur Veitmühle.

Die Veitmühle ist eine von sieben Mühlen am Bach Wiesau. Dort folgt der Wanderweg 2 dem Weg 5, bis zum so genannten Sauerbrunnen.

Am Sauerbrunnen befindet sich eine Sitzgelegenheit zur kurzen Rast mit eigener Brotzeit und erfrischendem Sauerbrunnen-Wasser. Bekannt ist dieser Brunnen durch seine schwefel- und eisenhaltigen Mineralien.

Wenn Sie ausreichend gestärkt sind geht es zum Endspurt über Fürstenhof direkt nach Wiesau.